Hotelfach- & Hotelkaufleute

Als Hotelfachmann/-frau arbeitest du am Empfang, im Housekeeping, in der Reservierung, im Verkauf oder Marketing, im Service oder in der Veranstaltungsabteilung, während Hotelkaufleute in den kaufmännischen Abteilungen wie Buchhaltung, Personalbüro und Einkauf für einen reibungslosen Ablauf sorgen.

Zu den Ausbildungsstellen

Hotelfachleute

  • Voraus- setzungen

    • Hauptschulabschluss, besser mittlere Reife oder Abitur • Kommunikativ und teamfähig • Erste Fremdsprachenkenntnisse • Flexibel und belastbar • Organisationstalent und Spaß am Verkaufen • Dienstleistungsorientiert und gute Umgangsformen Die Ausbildungsdauer für Hotelfachleute beträgt 3 Jahre. Mit Abitur kann die Ausbildung auf 2,5 Jahre verkürzt werden.

  • Ausbildungs- inhalte

    • Vorbereitung der Gasträume und Kontrolle der Servicestandards • Empfang und Betreuung der Gäste • Speisen und Getränke servieren • Eigenverantwortliches Führen der Hotelkasse und Abrechnung bei den Gästen • Planung und Durchführung von Events • Mitarbeit bei der Entwicklung von Marketingmaßnahmen • Führen von Verkaufsgesprächen und anschließende Angebotserstellung • Personalabteilung • Lager und Warenwirtschaft • Korrespondenz mit den Gästen

  • Aussichten & Weiterbildung

    Entscheide am Ende deiner Ausbildung selbst, welche Abteilung dir am besten gefallen hat. Da du während deiner Ausbildung alles kennengelernt hast, haben Hotelfachleute beste Karrieremöglichkeiten in allen Abteilungen eines Unternehmens: Etage, Rezeption, Reservierung, Verkauf, Restaurant, Bankett oder Verwaltung. Du solltest die Gelegenheit nutzen und zum Abteilungsleiter oder Hoteldirektor aufsteigen. Natürlich kannst du dich auch mit einem eigenen gastgewerblichen Betrieb als Unternehmer selbstständig machen. Weiterbildungen: • Meisterkurs (Hotelmeister) • Fachwirt im Gastgewerbe (IHK) • Hotelfachschule • Bachelor und Master • Auslandsaufenthalte • Fachseminare • Fremdsprachenkurse

Hotelkaufleute

Ausbildungsvoraussetzung

- Mindestens Hauptschulabschluss, besser mittlere Reife oder Abitur
- Betriebswirtschaftliches Verständnis und Freude im Umgang mit Zahlen
- Selbstständig und gut im Organisieren
- Teamorientierte Arbeitsweise
- Gute Umgangsformen und kommunikationsstark
- Dienstleistungsorientiert und Verhandlungsgeschick

Da der Schwerpunkt deiner Ausbildung im Bereich Personal und Organisation, Einkauf sowie Buchhaltung liegt, werden die meisten Hotelkaufleute auch nach erfolgreichem Abschluss in einer kaufmännischen Abteilung wie z.B. Buchhaltung, Rechnungswesen und Personalabteilung ihre Karriere fortsetzen. Hier stehen dir Aufstiegsmöglichkeiten zum Abteilungsleiter, Hoteldirektor oder selbstständigen Hotelier offen.

Die Ausbildungsdauer für Hotelkaufleute beträgt 3 Jahre. Mit Abitur kann die Ausbildung auf 2,5 Jahre verkürzt werden.

Ausbildungsinhalte:

- Vorbereitende Arbeiten im Bereich der Buchhaltung
- Rechnungsstellung und Kontenkontrolle
- Kalkulation von Preisen
- Auswertung von betrieblichen Kennzahlen sowie Kosten- und Ertragsrechnung
- Mitarbeit in der Personalabteilung
- Gäste- und Kundenbetreuung, z.B. Verkaufsgespräche führen
- Speisen und Getränke servieren

Weiterbildungsmöglichkeiten:

- Meisterkurs (Hotelmeister)
- Fachwirt im Gastgewerbe (IHK)
- Hotelfachschule
- Bachelor und Master
- Fachseminare
- Auslandsaufenthalte

Buchungsvorteile